Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

16.08.2017

DPVKOM ist ab sofort auch bei Instagram zu finden

Bereits seit Jahren nutzt die DPVKOM die sogenannten sozialen Medien, um über ihre Gewerkschaftsarbeit und ihre berufspolitischen Positionen zu informieren und diese in Bild und Ton darzustellen. So ist die DPVKOM bei Facebook, Twitter und YouTube präsent. Nun haben wir das Spektrum der von uns verwendeten Medien erweitert. || mehr

20.07.2017

DPVKOM-Mitglieder bei der DHL Delivery Magdeburg GmbH wollen höhere Löhne

Für höhere Löhne haben zahlreiche Zusteller der DHL Delivery Magdeburg GmbH am 18. Juli 2017 in Barleben demonstriert. Im Rahmen einer "aktiven Pause" forderten die Beschäftigten eine Angleichung ihrer Löhne an das Niveau im Westen. Dort bekommen Zusteller mitunter bis zu 8 Euro mehr in der Stunde. Die Zusteller der DHL Delivery GmbH werden nach... || mehr

11.07.2017

Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Tarifeinheitsgesetz

Streikrecht bleibt unangetastet!

In dem heute ergangenen Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Tarifeinheitsgesetz haben die obersten Verfassungsrichter einzelne Regelungen des Gesetzes als verfassungswidrig eingestuft. Danach fehlen im Gesetz beispielsweise Vorkehrungen dagegen, dass die Interessen von Angehörigen einzelner Berufsgruppen oder Branchen bei der Verdrängung... || mehr

04.07.2017

Erfolg der DPVKOM

Neue gesetzliche Vorruhestandsregelung ist in Kraft getreten

Das Gesetz zur Verbesserung der personellen Struktur beim Bundeseisenbahnvermögen und in den Postnachfolgeunternehmen ist am 3. Juli 2017 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden und damit in Kraft getreten. Damit besteht bei den Postnachfolgeunternehmen nunmehr wieder die Möglichkeit, ab dem 55. Lebensjahr in den engagierten Ruhestand zu... || mehr

23.06.2017

Tagung des Gewerkschaftsrates

Zahlreiche gewerkschafts- und berufspolitische Themen diskutiert

Zahlreiche gewerkschafts- und berufspolitische Themen standen auf der Tagesordnung der Sitzung des Gewerkschaftsrates der DPVKOM am 21. und 22. Juni in Königswinter-Thomasberg. Hierzu konnte der DPVKOM-Bundesvorsitzende Volker Geyer zahlreiche Delegierte aus dem gesamten Bundesgebiet begrüßen. || mehr

23.06.2017

Tarifrunde Deutsche Postbank

Keine betriebsbedingten Beendigungskündigungen bis zum Ende der Tarifverhandlungen!

In der heutigen zweiten Runde der Tarifverhandlungen mit der Deutschen Postbank hat der Arbeitgeber kein Angebot unterbreitet. Dies ist aus Sicht der aus dem DBV, der komba und der DPVKOM bestehenden Tarifgemeinschaft auch nicht weiter verwunderlich. So hat die Deutsche Bank bislang noch nicht erklärt, wie sie sich die Zusammenführung des eigenen... || mehr

14.06.2017

DPVKOM in den Medien

Bei der Deutschen Post wird an der falschen Stelle gespart!

Kritik an dem Sparwahn der Deutschen Post übte die stellvertretende DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus in einem gestern im ZDF-Politmagazin Frontal 21 ausgestrahlten Beitrag über die Paketzustellung des Unternehmens. In dem Beitrag "Wenn der Paketbote nicht klingelt - Ausbeutung bei DHL" wurde ein überaus kritischer Blick auf das... || mehr

02.06.2017

Tag des Zustellers am 6. Juni 2017

Arbeitsüberlastung der Zusteller stoppen und zusätzliches Personal einstellen!

„Angesichts des nach wie vor viel zu hohen Krankenstandes und des Personalmangels sind die Beschwerden von Postkunden in Bezug auf die Zustellung von Briefen und Paketen nicht wirklich überraschend. Wir fordern die Deutsche Post auf, zusätzliches Personal einzustellen und die krankmachende Arbeitsbelastung der Zusteller schnellstmöglich zu stoppen.... || mehr

31.05.2017

DPVKOM informiert über neue Vorruhestandsregelung

Ende April 2017 hat der Deutsche Bundestag den Gesetzentwurf zur Verlängerung der sogenannten „55er-Vorruhestandsregelung“ für die Beamten in den Postnachfolgeunternehmen verabschiedet. Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt tritt dieser in Kraft. Hiermit ist bis zur Sommerpause zu rechnen. In einem neuen Faltblatt informiert die DPVKOM über... || mehr

15.05.2017

Toller Wahlerfolg

DPVKOM-Mitglieder in den Aufsichtsrat der Capita Customer Services GmbH gewählt

Die DPVKOM hat bei den Aufsichtsratswahlen der Capita Customer Services GmbH vom 10. bis 12. Mai einen tollen Wahlerfolg erzielt. Von den sechs zu vergebenden Mandaten der Arbeitnehmerseite im zwölfköpfigen Aufsichtsrat des Call-Centers konnte die DPVKOM zwei Sitze auf sich vereinen. || mehr

10.05.2017

Report Mainz berichtet über Zustellprobleme bei der Post

DPVKOM kritisiert Personalmangel und zunehmende Arbeitsbelastung

Das Politmagazin "Report Mainz" berichtete in seiner gestrigen Ausgabe über Zustellprobleme bei der Deutschen Post und die Beschwerden von Postkunden. Ergänzend zu dem Beitrag "Leere im Briefkasten" ist auf der Internetseite von Report Mainz ein Interview mit der stellvertretenden DPVKOM-Bundesvorsitzenden Christina Dahlhaus zu sehen. In ihrem... || mehr

05.05.2017

Bundesseniorentag der DPVKOM

Bundesseniorenvorsitzender Manfred Schiller einstimmig wiedergewählt

Manfred Schiller steht auch in den kommenden fünf Jahren an der Spitze der DPVKOM-Senioren. Beim Bundesseniorentag unserer Gewerkschaft Ende April im dbb forum siebengebirge in Königswinter-Thomasberg wurde er eindrucksvoll in seinem Amt bestätigt. So stimmten alle 44 Delegierten aus dem gesamten Bundesgebiet für den 67-Jährigen. || mehr

02.05.2017

Erfolg der DPVKOM

Bundestag verabschiedet Gesetzentwurf zum Vorruhestand der Beamten

Am 27. April 2017 hat der Deutsche Bundestag den Gesetzentwurf zur Verlängerung der sogenannten „55er-Vorruhestandsregelung“ für die Beamten in den Postnachfolgeunternehmen verabschiedet. Nunmehr muss der Gesetzentwurf nur noch vom Bundespräsidenten unterzeichnet und im Bundesgesetzblatt veröffentlicht werden. Hiermit ist dann in den nächsten... || mehr

27.04.2017

DPVKOM fordert ein Herz für Mitarbeiter der Deutschen Post DHL – Sparwut muss gestoppt werden!

„Im Gegensatz zu den Aktionären der Deutschen Post, die sich über eine satte Dividendenerhöhung um voraussichtlich 24 Prozent freuen können, haben die Beschäftigten des Unternehmens zurzeit keinen Grund zur Freude. Sie können nicht nachvollziehen, warum das Unternehmen trotz Milliardengewinnen Einsparungen bei ihnen vornimmt.“ Das sagte der... || mehr

07.04.2017

Tarifrunde 2017

Kein Angebot der Postbank zum Verhandlungsauftakt

Die erste Verhandlungsrunde der aus den Gewerkschaften DPVKOM, DBV und komba bestehenden Tarifgemeinschaft mit der Deutschen Postbank AG in Bonn ist heute erwartungsgemäß ohne Angebot von der sich auffällig bedeckt haltenden Arbeitgeberseite zu Ende gegangen. || mehr

06.04.2017

Einsatz der DPVKOM zahlt sich aus – Mitarbeiter der DHL Delivery erhalten unbefristete Arbeitsplätze

In den bundesweit 46 DHL- Delivery-Regionalgesellschaften ist die Anzahl der befristet Beschäftigten unter den mittlerweile insgesamt mehr als 10 000 festangestellten Mitarbeitern besonders hoch. Vielerorts bekommen Neueingestellte von den jeweiligen Unternehmen nur Zeitverträge über ein bis drei Monate, welche dann bei individueller Eignung... || mehr

28.03.2017

Fester Job! Danke DPVKOM!

Die DPVKOM setzt sich seit langer Zeit dafür ein, dass bei den Postnachfolgeunternehmen und den Call-Centern unbefristete Beschäftigungsverhältnisse angeboten werden. Arbeit auf Abruf und zeitlich befristete Jobs bieten für viele Beschäftigte keine Perspektive und müssen auf ein Minimum reduziert werden. Dank des Einsatzes der DPVKOM und dank... || mehr

23.03.2017

DPVKOM äußert sich zum Thema Arbeit auf Abruf

Am gestrigen Abend wurde im ZDF der Beitrag „Ausgebeutet – Arbeit nur auf Abruf“ im Rahmen der Dokureihe „zdf zoom“ ausgestrahlt. In diesem Beitrag wurde auch über die Situation von Abrufkräften bei der Deutschen Post berichtet. Hierzu konnte DPVKOM-Gewerkschaftssekretär Michael Wittig ein Statement abgeben. || mehr

20.03.2017

Bundesfrauentag der DPVKOM

DPVKOM-Frauen wählen neuen Bundesfrauenvorstand und setzen sich für Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen ein!

Rund 40 stimmberechtigte Delegierte aus dem gesamten Bundesgebiet stellten am 18. und 19. März 2017 die Weichen für die zukünftige Frauenarbeit der DPVKOM. Beim Bundesfrauentag der DPVKOM im dbb forum siebengebirge in Königswinter-Thomasberg unter dem Motto "Vielfalt Leben" wählten die anwesenden Frauen nicht nur einen neuen Vorstand der... || mehr

07.03.2017

Weltfrauentag am 8. März

DPVKOM-Frauen fordern Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen

Der Weltfrauentag am 8. März ist ein Tag, der den Frauen in aller Welt gewidmet ist. Dieser auch als Internationaler Frauentag bezeichnete Tag, der hierzulande im Jahr 1911 zum ersten Mal gefeiert wurde, ist auch ein besonderer und wichtiger Tag für alle Frauen, die für die Gleichberechtigung der Geschlechter in allen Lebensbereichen kämpfen... || mehr

06.03.2017

Kündigungsschutz für Postbank-Mitarbeiter hat oberste Priorität!

„Eine Entscheidung zur Zukunft der Postbank war längst überfällig, auch wenn uns diese nicht gefällt. Die monatelange Hängepartie um einen von uns präferierten Börsengang der Postbank, einen Teil- beziehungsweise Komplettverkauf des Bonner Kreditinstituts oder dessen Reintegration in die Deutsche Bank hat die Beschäftigten der Postbank zutiefst... || mehr

14.02.2017

Tarifrunde 2017

Schutz und Sicherheit für alle Postbank-Beschäftigten!

Im kommenden April beginnt die Tarifrunde für alle Beschäftigten im Postbankkonzern. Angesichts der nach wie vor ungeklärten Zukunft der Postbank – Verkauf oder Reintegration – setzt sich die Tarifgemeinschaft DBV/komba/DPVKOM vor allem für einen Kündigungsschutz der Mitarbeiter ein. Außerdem fordert die Tarifgemeinschaft 4,9 Prozent mehr Lohn für... || mehr

06.02.2017

Erfolg der DPVKOM

Zahlreiche Mitarbeiter der DHL Delivery erhalten nun Spesen

Bei einer mehr als acht Stunden dauernden Zustelltour zahlen viele DHL-Delivery-Regionalgesellschaften seit Jahresbeginn ihren Paketzustellern einen pauschalen, steuerfreien Spesensatz in Höhe von zwölf Euro pro Tag. Dass Paketzusteller der DHL Delivery überhaupt Spesen ausgezahlt bekommen, ist der DPVKOM und ihrer erfolgreichen Klage gegen die DHL... || mehr

02.02.2017

ZDF-Beitrag "Deutsche Post am Limit"

DPVKOM übt Kritik am Bemessungssystem IBIS

In dem gestrigen Beitrag "Deutsche Post am Limit" im Rahmen der ZDF-Dokureihe zoom äußerte der DPVKOM-Bundesvorsitzende Volker Geyer Kritik am Bemessungssystem IBIS. Die DPVKOM fordert in diesem Zusammenhang schon seit Längerem, dass die Gewerkschaften und Betriesbräte ein Mitspracherecht bei der Bestimmung der Bemessungswerte haben. || mehr

01.02.2017

Mehr Geld für Beamte und Versorgungsempfänger ab dem 1. Februar 2017

Ab dem heutigen 1. Februar 2017 erhalten die Beamten der Postnachfolgeunternehmen und die Versorgungsempfänger mehr Geld. So werden die Dienst- und Versorgungsbezüge der Beamten und der Versorgungsempfänger um 2,35 Prozent angehoben. Nach dem im April 2016 erzielten Tarifabschluss für die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes in Bund und Kommunen... || mehr

27.01.2017

Toller Erfolg der DPVKOM

Bundesregierung verabschiedet Gesetzentwurf zum Vorruhestand

Am 25. Januar hat die Bundesregierung einen vom Bundesfinanzministerium vorgelegten Gesetzentwurf zur Neuregelung des gesetzlichen Vorruhestandes für die Beamten bei den Postnachfolgeunternehmen verabschiedet. Diese Entwicklung in Sachen Vorruhestand war lange Zeit nicht absehbar. || mehr

23.01.2017

Anhörung vor dem Bundesverfassungsgericht

dbb wird seine Bedenken gegen das Tarifeinheitsgesetz darlegen!

Seine verfassungsrechtlichen Bedenken gegen das seit 10. Juli 2015 geltende Tarifeinheitsgesetz (TEG) wird der dbb, der gewerkschaftliche Dachverband der DPVKOM, in einer mündlichen Anhörung vor dem Bundesverfassungsgericht am 24./25. Januar 2017 in Karlsruhe erläutern. "Wir freuen uns, dass der Erste Senat unsere Einwände, die wir im Wege der... || mehr

05.01.2017

Neuregelung des gesetzlichen Vorruhestandes geplant

Bei den Postnachfolgeunternehmen soll es nach den Plänen des Bundesfinanzministeriums eine Neuregelung des gesetzlichen Vorruhestandes geben. Nachdem die bisherige Vorruhestandsregelung am 31. Dezember 2016 ausgelaufen war, erörterten die gewerkschaftlichen Spitzenorganisationen am 4. Januar 2017 im Berliner Bundesfinanzministerium die Einführung... || mehr