Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

13.01.2023

Justiziar (m/w/d) gesucht - Bewerbungsfrist verlängert

DPVKOM will Rechtsabteilung personell verstärken!

Die DPVKOM sucht ab sofort einen Justiziar (m/w/d), um die Rechtsabteilung unserer Fachgewerkschaft in der Bundesgeschäftsstelle in Bonn personell zu verstärken. Die Bewerbungsfrist wurde jetzt bis zum 31. Januar 2023 verlängert. || mehr

12.12.2022

Energiepreispauschale von 300 Euro wird demnächst ausgezahlt

Angesichts der anhaltend hohen Preissteigerungen im Energiebereich sollen auch Rentner und Versorgungsempfänger eine Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro brutto erhalten. Nachdem die Zahlung für Arbeitnehmer bereits erfolgt ist und für Beamte noch erfolgen wird, erhalten auch Ruheständler, also Rentner und Versorgungsempfänger, demnächst die… || mehr

09.12.2022

DPVKOM fordert zeitnahe Verbesserungen bei der amtsangemessenen Alimentation für Bundesbeamte

Die Ankündigung von Bundeskanzler Olaf Scholz auf dem dbb Gewerkschaftstag Ende November in Berlin, dass es Verbesserungen bei der amtsangemessenen Alimentation für Beamte geben soll, muss nach Auffassung der DPVKOM nun zeitnah umgesetzt werden – auch für die Bundesbeamten. || mehr

09.12.2022

Jetzt anmelden!

Neues Schulungsprogramm für Betriebsräte

Aus mehr als 20 Schulungsangeboten können Betriebsräte und Ersatzmitglieder ab sofort ihr persönliches Weiterbildungsprogramm für das Jahr 2023 zusammenstellen. Neben einer Vielzahl von Grund- und Aufbauschulungen sind im neuen Schulungsprogramm 2023 der DPVKOM auch wieder einige Spezialschulungen enthalten. || mehr

25.11.2022

Keine Isolationspflicht mehr in einigen Bundesländern

Wer sich mit dem Coronavirus infiziert, muss sich in einigen Bundesländern nicht mehr isolieren. Stattdessen gelten künftig – außerhalb der eigenen Wohnung – andere Regelungen. Dies gilt auch für den Arbeitsplatz. || mehr

25.11.2022

Telekom muss Inflationsausgleichsprämie zahlen

Die DPVKOM hat die Deutsche Telekom vor wenigen Tagen schriftlich aufgefordert, dass sie noch in diesem Jahr eine Inflationsausgleichsprämie an alle Beschäftigten (auch Beamte) in Höhe von 3.000 Euro zahlt. || mehr