Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

16.11.2017

Plakat zur Betriebsratswahl 2018

Bessere Arbeitsbedingungen bei der Deutschen Telekom schaffen!

„Zu viel Arbeit und noch mehr Druck: Total fertig!“ Diese Aussage auf dem ersten Plakat der DPVKOM zu den Betriebsratswahlen bei der Deutschen Telekom spricht vielen Telekom-Mitarbeitern aus dem Herzen. Schließlich gibt es in diesem Unternehmen zahlreiche Beschäftigte, die nicht mehr wissen, wie sie die tägliche Arbeitsmenge bewältigen sollen. Auch... || mehr

14.11.2017

DPVKOM fordert 5,8 Prozent mehr Lohn und Kündigungsschutz bis Ende 2022

Der Bundesvorstand der DPVKOM hat die Forderungen für die Entgeltrunde bei der DT AG, T Deutschland GmbH, DT Technik GmbH, DT Service GmbH, DT Außendienst GmbH und die Auszubildenden beschlossen. Dazu zählen beispielsweise eine lineare Entgelterhöhung von 5,8 Prozent sowie der Ausschluss von betriebsbedingten Beendigungskündigungen bis Ende 2022. || mehr

20.10.2017

Zusammenarbeit mit Strabag wird beendet

Deutsche Telekom muss Verantwortung für die Beschäftigten übernehmen!

Medienberichten zufolge will die Deutsche Telekom ihre Zusammenarbeit mit der Strabag Property and Facility Services (Strabag PFS) spätestens zum 30. Juni 2019 beenden und mit dem Unternehmen ISS einen neuen Dienstleister zur Bewirtschaftung der Immobilien, technischen Anlagen und Rechenzentren der Telekom beauftragen. Diese Tätigkeit haben bislang... || mehr

23.09.2016

Schluss mit den ständigen Umstrukturierungen bei der Deutschen Telekom!

„Bei der Deutschen Telekom jagt eine Organisationsveränderung die nächste. Das verunsichert die Beschäftigten. Damit die Mitarbeiter eine gute Arbeit machen können und sich auf den Kunden konzentrieren können, muss nun endlich einmal Ruhe in den Konzern einkehren. Es muss Schluss sein mit den ständigen Umstrukturierungen.“ Das sagte der... || mehr

29.07.2016

Sparwut der Telekom gefährdet die Zukunft!

Obwohl das Unternehmen im letzten Jahr den Gewinn auf 3,3 Mrd. Euro steigern konnte, soll nun überall gespart werden. Wichtige Projekte werden zurückgestellt, die Ausbildung wird zurückgefahren sowie die Ausbildungs-organisation umgekrempelt und z. B. bei der DT Technik GmbH gibt es keine Neueinstellungen, die dringend benötigt werden, um den... || mehr

12.07.2016

DPVKOM kritisiert die von der Deutschen Telekom geplanten Einschnitte bei der Kinderbetreuung

Die Deutsche Telekom hat angekündigt, zukünftig jährlich 1,7 Millionen Euro bei der Betreuung von Mitarbeiterkindern einsparen zu wollen. Dabei sollen sowohl Ausgaben für Kindertagesstätten als auch bei der Ferienbetreuung reduziert werden. Darüber berichtet der Bonner General-Anzeiger in seiner heutigen Ausgabe. || mehr