Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

23.07.2019

DPVKOM weitet Schulungsangebot für Betriebsräte deutlich aus

Nach den in diesem Jahr bislang sehr gut angenommenen Seminaren für Betriebsräte der DPVKOM und gewählte Ersatzvertreter, hat unsere Gewerkschaft das Schulungsangebot für betriebliche Interessenvertreter im kommenden Jahr deutlich ausgeweitet. || mehr

04.07.2019

DPVKOM verurteilt geplanten Standort- und Personalkahlschlag

Presseberichten zufolge will die Deutsche Telekom in den kommenden Jahren zahlreiche T-Shops schließen. Danach sollen von den derzeit noch rund 500 eigenbetriebenen Verkaufsstellen etwa 40 dichtgemacht werden. So weit, so schlecht. Im Zusammenhang mit den Schließungsplänen wurde auch über einen weiteren Personalabbau im Unternehmen berichtet. || mehr

26.04.2019

Jetzt für Betriebsratsschulungen anmelden!

Die DPVKOM führt in diesem Jahr erstmals ein bundesweit einheitliches Schulungsprogramm für gewählte Betriebsräte durch. Dieses richtet sich sowohl an betriebliche Interessenvertreter als auch an Ersatzvertreter, die Mitglied unserer Gewerkschaft sind. || mehr

29.03.2019

3,09 Prozent Besoldungserhöhung für Beamte!

Am 1. April werden die Besoldungs- und Versorgungsbezüge der Bundesbeamten und damit auch der Beamten der Postnachfolgeunternehmen sowie der Versorgungsempfänger um 3,09 Prozent angehoben. Damit tritt die zweite Stufe des Tarifabschlusses des öffentliches Dienstes des Bundes und der Kommunen vom April 2018, der mit dem Bundesbesoldungs- und... || mehr

20.03.2019

Erster Meinungsaustausch mit neuem Telekom-Personalvorstand

Am 18. März 2019 kamen die DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus und der Telekom-Referent der Bundesgeschäftsstelle, Karlheinz Vernet Kosik, zu einem ersten Meinungsaustausch mit dem neuen Personalvorstand der Deutschen Telekom, Birgit Bohle, in der Telekom-Zentrale in Bonn zusammen. Birgit Bohle ist seit Anfang dieses Jahres im Amt. Die neue... || mehr

12.03.2019

Schwerbehinderte können sich von Mehrarbeit befreien lassen

Nachdem zum 1. Januar 2019 die tarifliche Wochenarbeitszeit in den Service-Gesellschaften der Deutschen Telekom auf 36 Stunden abgesenkt, die betriebliche Arbeitszeit gemäß Arbeits- und Dienstplan jedoch nach wie vor 38 Stunden beträgt, fragen sich viele Betroffene, ob sie sich von Mehrarbeit befreien lassen können. || mehr