Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

17.12.2018

Deutsche Post AG unterbreitet DPVKOM ein (Tarif-)Vertragsangebot

Die Deutsche Post AG hat der DPVKOM am heutigen Montag ein (Tarif-)Vertragsangebot unterbreitet, über dessen Annahme nun der DPVKOM-Bundesvorstand entscheiden wird. || mehr

17.12.2018

DPVKOM in den Medien

Paketzusteller zur Weihnachtszeit

330 Millionen Pakete versenden die Deutschen zur Weihnachtszeit. Jedes Jahr werden es mehr. Die Zusteller leiden unter der hohen Belastung und der schlechten Bezahlung. Und die Straßen der Städte verstopfen. Wie kommen wir da raus? || mehr

17.12.2018

DPVKOM in den Medien

Der Freizeitwunsch ihrer Mitarbeiter wird für die Post zum Problem

Überraschend viele Beschäftigte der Deutschen Post nehmen eine neue Regelung an, bei der sie auf Lohnerhöhungen verzichten und stattdessen bis zu zwei Wochen mehr Urlaub nehmen können. Doch den Konzern bringt das in Bedrängnis. || mehr

30.11.2018

100 Jahre Beamtenbund

Verteidigung der Demokratie: Der öffentliche Dienst ist gefordert

Vor 100 Jahren wurde der Deutsche Beamtenbund gegründet. Zu diesem runden Jubiläum gratuliert die DPVKOM ihrem Dachverband auf das Herzlichste. Wie in der Vergangenheit - so war unsere Gewerkschaft eine der treibenden Kräfte bei der Gründung des Deutschen Beamtenbundes - wird die DPVKOM auch zukünftig zusammen mit dem dbb die Interessen der Beamten... || mehr

28.09.2018

Mehr Geld für Beamte und Versorgungsempfänger

Bundestag beschließt Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetz

Der Deutsche Bundestag hat am 27. September 2018 das "Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetz 2018/2019/2020" beschlossen. Damit bekommen die Beamten der Postnachfolgeunternehmen und die Versorgungsempfänger rückwirkend zum 1. März 2018 mehr Geld. || mehr

01.08.2018

Deutsche Post bietet Möglichkeit des Engagierten Ruhestandes

Die Deutsche Post AG (DP AG) wird auch in 2018 und 2019 von der Möglichkeit des Engagierten Ruhestands für bestimmte Zielgruppen von Beamten im Unternehmen Gebrauch machen. Wer als Beschäftigter diese Möglichkeit nutzen möchte, kann ab sofort einen Antrag stellen. || mehr