Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

Wählen und damit Zeichen setzen!

Nachdem die Betriebsratswahl bei der Deutschen Telekom abgeschlossen ist, sind nun auch die hierzulande rund 155 000 Beschäftigten der Deutschen Post vom 3. bis 5. Mai dazu aufgerufen, ihre betrieblichen Interessenvertreter für die kommenden vier Jahre zu wählen.

Dabei stellen sich in den 40 Niederlassungen Betrieb der Deutschen Post und in den zentralen Betrieben DP CSC GmbH, Finance and HR Operations Deutschland, SNL Kundenservice und SNL IT P&P rund 1 200 Kandidatinnen und Kandidaten der DPVKOM zur Wahl – so viele wie nie zuvor!

In einigen Niederlassungen, wie zum Beispiel in Kiel, Hamburg, Dortmund oder Stuttgart, konnte die DPVKOM sogar Arbeitnehmer- und Beamtenlisten aufstellen. Alle Kandidatinnen und Kandidaten unserer Fachgewerkschaft vereint das Ziel, die Interessen der Beschäftigten bestmöglich zu vertreten und ihnen eine starke Stimme im Betriebsrat zu geben. Dabei stellen sich langjährige und erfahrene Betriebsrätinnen und Betriebsräte genauso zur (Neu-)Wahl wie viele „neue“ Gesichter, die erstmals kandidieren. Sie alle sind hoch motiviert, die Arbeitsbedingungen im Unternehmen Deutsche Post im Sinne der Mitarbeitenden zu gestalten, unsoziale Maßnahmen des Arbeitgebers zu verhindern und auch im Betriebsratsgremium klare Positionen zu beziehen. Der oftmals an den Tag gelegte Kuschelkurs bestimmter Betriebsräte und Betriebsratsgremien gegenüber dem Arbeitgeber muss aufhören.

Wer wissen möchte, wer die Spitzenkandidaten der DPVKOM in ihrer/seiner jeweiligen Niederlassung sind, sollte mal einen Blick auf die Sonderseite der DPVKOM zu den Betriebsratswahlen im Internet werfen. Auf der Seite www.dpvkom.de/fuerdichda gelangen Interessierte durch einen Klick auf den Button „Betriebsratskandidaten der DPVKOM“ zu einer Übersicht der jeweiligen Niederlassungen mit den Spitzenkandidaten. Dort stellen sich zahlreiche Kandidatinnen und Kandidaten vor und machen gleichzeitig deutlich, wofür sie sich im Falle ihrer Wahl einsetzen möchten. Einfach mal reinschauen!

Liste "DPVKOM - #FuerDichDa" ankreuzen!
Für die Mitarbeitenden der Deutschen Post bedeutet das, dass sie bei dieser Betriebsratswahl erneut die Möglichkeit haben, ein Zeichen zu setzen und ihrem berechtigten Wunsch nach einer kompetenten, ihre Interessen wahrnehmenden Interessenvertretung Nachdruck zu verleihen. Hierzu müssen sie nur die Liste „DPVKOM – #FuerDichDa“ ankreuzen – entweder direkt im Wahllokal oder per Briefwahl. Nur so kann sich etwas zum Positiven verändern.

Wahlaufforderungsplakat zum Download