Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

04.05.2015Artikel drucken

Zusteller streiken für Bemessungstarifvertrag!

In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Zustellerinnen und Zusteller der Deutschen Post erneut für den von der DPVKOM geforderten Bemessungstarifvertrag und für eine Arbeitszeitverkürzung auf 38 Wochenstunden gestreikt. Dabei legten Beschäftigte unter anderem in den Briefniederlassungen Dortmund, Hamburg Süd, Hamburg Zentrum und in Berliner Briefniederlassungen die Arbeit nieder. Sie folgten damit einem Streikaufruf der DPVKOM.

Sollte der Arbeitgeber in der derzeit laufenden Tarifrunde bei seiner Blockade- und Verweigerungshaltung bleiben, sind weitere Arbeitsniederlegungen vorprogrammiert.