Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

24.05.2019Artikel drucken

OV Rhein/Ahr

Zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet

  • Foto: Ulrich Seebert
    V. l.) Regionalvorsitzender Mitte, Harald Graf, Jubilare Karin Schäfgen, Ulrich Massner und Helmut Kremer (gleichzeitig Ortsvorsitzender), Kassenführer Andreas Mennig sowie Jubilar Paul Reuter.

Rund 20 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes (OV) Rhein/Ahr am 15. März 2019 in Kripp gekommen.

Dort wurden sie vom OV-Vorsitzenden Helmut Kremer begrüßt. Nach dem Totengedenken verlas der Vorsitzende den Geschäftsbericht über die Arbeit der letzten zwei Jahre. In diesem Zeitraum wurden zwei Fahrten angeboten und durchgeführt. So wurden eine Schifffahrt nach Boppard und ein Ausflug zur Straußenfarm nach Remagen unternommen.

Bessere Betreuung möglich

Seit 2017 sind die aktiven Mitglieder des Ortsverbandes zum Bereichsverband Südliches Rheinland gewechselt. Der Vorstand kann nun die Senioren und Rentner besser als bisher betreuen. Dabei hilft der OV Rhein/Ahr seinen Mitgliedern zum Beispiel bei persönlichen Angelegenheiten und bei Schwierigkeiten mit der Postbeamtenkrankenkasse.

Bei der Jahreshauptversammlung konnten nun einige der insgesamt 19 für langjährige Mitgliedschaft zu ehrenden DPVKOMler ausgezeichnet werden, unter ihnen der Ortsvorsitzende Helmut Kremer für 60 Jahre Treue zur DPVKOM.

Anschließend trug Andreas Mennig den Kassenbericht vor. Kassenprüfer Rudolf Balter bestätigte eine einwandfreie Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde.

Der Regionalvorsitzende Mitte, Harald Graf, referierte über Themen und Probleme bei der Deutschen Post DHL und der Deutschen Telekom. Bei der anschließenden Aussprache zu diesen Themen wurden noch viele Fragen zu berufs- und gewerkschaftspolitischen Angelegenheiten gestellt und beantwortet. Der Vorsitzende Helmut Kremer bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen und beendete die Jahreshauptversammlung.