dpvkom-logo

DPVKOM fordert Danke-Prämie!

Weil trotz Corona vieles besser geworden ist ...

Die Corona-Pandemie hat auch von den Beschäftigten der Deutschen Telekom viel abverlangt. In kürzester Zeit wurden etwa 80.000 Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Das Arbeiten von zu Hause aus war für viele eine Herausforderung, da die notwendigen ergonomischen Arbeitsplätze oft nicht vorhanden waren und in vielen Fällen neben der Arbeit auch noch die Kinder betreut und geschult werden mussten.

Nun liegt die Pulsbefragung vor und diese macht deutlich, dass die Mitarbeiterzufriedenheit deutlich angestiegen ist. Davon profitiert der Arbeitgeber genauso wie von der gestiegenen Produktivität im Homeoffice, von dem sehr geringen Krankenstand und von der hohen Kundenzufriedenheit. Ganz nebenbei hat er auch noch Kosten, zum Beispiel für Strom, der leerstehenden Büroräume gespart. Die Mitarbeiter im Homeoffice haben demgegenüber ihre Wohnung, ihren Strom, und ihren DSL-Anschluss kostenlos zur Verfügung gestellt.

Aus Sicht der DPVKOM ist hier nun ein Dankschön angebracht. Deshalb fordert die DPVKOM eine Corona-Dankeprämie in Höhe von mindestens 1.000 Euro, und zwar jetzt.

Plakat