Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

27.04.2018Artikel drucken

Betriebsratswahlen bei der Deutschen Post

Wählen gehen und die Liste der DPVKOM ankreuzen!

  • Zusammen mit den Betriebsräten will die DPVKOM die Überlastung im Unternehmen stoppen.

Endspurt zu den Betriebsratswahlen: Vom 2. bis 4. Mai haben die Beschäftigten der Deutschen Post DHL die Möglichkeit, ihre betrieblichen Interessenvertreter für die kommenden vier Jahre zu wählen. In zahlreichen Betrieben stellen sich kompetente und engagierte Betriebsratskandidatinnen und -kandidaten unserer DPVKOM zur Wahl.

Unsere Betriebsratskandidaten werden sich im Falle ihrer Wahl für bessere Arbeitsbedingungen und gegen den Zeitdiebstahl, kurzum für die Interessen der Beschäftigten einsetzen. Sie machen sich dafür stark, dass die Überlastung der Mitarbeiter nicht weiter überhand nimmt.

Der Deutschen Post geht es sehr gut. Die Mitarbeiter bezahlen die steigenden Gewinne mit immer höherem Zeitdruck am Arbeitsplatz. Darunter leidet die Gesundheit, was sich in einem ex­trem hohen Krankenstand äußert. Freie Zeit zur notwendigen Regeneration sowie für Pri­vates und die Familie haben die Beschäftigten auch immer weniger. Diesen Zeitdiebstahl durch die Deutsche Post wollen wir zusammen mit unseren Betriebsräten stoppen!

Deshalb: Wählen gehen und die Liste der DPVKOM ankreuzen! Und nicht vergessen: Wer an den Wahltagen verhindert ist, sollte jetzt die Briefwahlunterlagen anfordern.

Plakat