Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

28.02.2018Artikel drucken

Über die Integration von Flüchtlingen gesprochen

Am 22. Februar 2018 informierte sich die Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration von Sachsen-Anhalt, Petra Grimm-Benne, bei einem Besuch in der Briefniederlassung Magdeburg über die berufliche Integration von Flüchtlingen. Dabei traf sie auch mit dem stellvertretenden DPVKOM-Bundesvorsitzenden und freigestellten Betriebsrat Andreas Kögler sowie mit DPVKOM-Betriebsrat Henning Abel zusammen, die beide als sogenannte Flüchtlingskoordinatoren in der Niederlassung tätig sind.

Im Brief- und Paketzentrum der Niederlassung arbeiten zurzeit rund 70 überwiegend junge Flüchtlinge. Für deren Integration in den täglichen Arbeitsablauf sorgen nicht zuletzt die Flüchtlingskoordinatoren Andreas Kögler und Henning Abel, die auch als Ansprechpartner für die Flüchtlinge zur Verfügung stehen.

Zusammen mit der Ministerin und dem Niederlassungsleiter Ingo Kutsch konnten sie über die aktuelle Situation der Flüchtlinge diskutieren. Darüber hinaus erörterten sie weitere postalische Themen.