Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

20.03.2014Artikel drucken

Neues Faltblatt der DPVKOM zu den Themen „Arbeiten im Personalüberhang“, „Unterwertiger Einsatz“ und „Ruhestandseintritt“

Insgesamt mehrere Tausend Arbeitnehmer sowie Beamte der Deutschen Post AG (DPAG) haben derzeit aus unterschiedlichen Gründen keinen Regelarbeits- bzw. Regeldienstposten (mehr) und befinden sich daher im sogenannten Personalüberhang des Unternehmens. Obwohl beide Mitarbeitergruppen einen Beschäftigungsanspruch gegenüber ihrem Arbeitgeber haben, entzieht dieser den Mitarbeitern nicht selten Aufgaben und Tätigkeiten. Diese „verordnete Untätigkeit“ ist jedoch rechtlich nicht zulässig. Über die Rechte und Pflichten der Beschäftigten in dieser Angelegenheit informiert ein neues Faltblatt der DPVKOM. Darin sind auch die wichtigsten rechtlichen Bestimmungen bei einem „unterwertigen Einsatz“ sowie dem Ruhestandseintritt enthalten.