Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

16.01.2018Artikel drucken

Delegiertenwahlen vom 29. bis 31. Januar 2018

Liste der DPVKOM ankreuzen!

In Kürze beginnen die Delegiertenwahlen im Zusammenhang mit der Aufsichtsratswahl bei der Deutschen Post AG. Vom 29. bis 31. Januar 2018 werden in den Briefniederlassungen und DHL-Delivery-Regionalgesellschaften die Delegierten bestimmt, die am 21. und 22. März in Berlin die Aufsichtsratsmitglieder der Arbeitnehmerseite wählen. In den meisten Betrieben wird die DPVKOM Ende Januar mit einer eigenen Delegiertenliste antreten.

Diese Delegiertenwahlen sind sehr wichtig. Wer möchte, dass der Zeitdiebstahl bei der Deutschen Post endlich ein Ende findet und Schluss ist mit den Millionen unbezahlter Überstunden, der muss sein Kreuz an der richtigen Stelle machen und die Delegiertenliste der DPVKOM wählen.

Je mehr Delegierte der DPVKOM im März nach Berlin fahren, desto größer ist die Chance, dass die berechtigten Interessen der Beschäftigten im Aufsichtsrat der Deutschen Post AG auch tatsächlich Gehör finden. Der Spitzenkandidat der DPVKOM, Andreas Kögler, wird sich im Fall seiner Wahl jedenfalls für die Mitarbeiter der Deutschen Post einsetzen.

Plakat: Millionen unbezahlte Überstunden: Wir stoppen den Zeitdiebstahl!

Faltblatt der DPVKOM zu den Delegiertenwahlen

Plakat Andreas Kögler