Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

28.04.2016Artikel drucken

Kritik an Deutscher Telekom geübt!

In seiner heutigen Ausgabe berichtet der Nordbayerische Kurier über ein von der Deutschen Telekom eingesetztes Schulungspapier für Führungskräfte. Dieses soll unter anderem Tipps beinhalten, wie der Druck auf kranke Mitarbeiter und solche mit einer schlechten Arbeitsleistung erhöht werden kann. Dabei wird auch das Einschalten von Detektiven als eine Möglichkeit genannt, wenn Zweifel an der Krankheit oder Arbeitsunfähigkeit eines Beschäftigten bestehen.

In einer Stellungnahme gegenüber dem Nordbayerischen Kurier hat die DPVKOM den Arbeitgeber aufgefordert, diese Schulungsunterlage schnellstmöglich zurückzuziehen. Nach Auffassung unserer Gewerkschaft dient diese Vorgehensweise in erster Linie auch dazu, den Druck auf die Beschäftigten im Unternehmen zu erhöhen und einzelne Mitarbeiter aus dem Unternehmen herauszudrängen.

Nordbayerischer Kurier vom 28. April 2016:

Telekom: Detektive für Kranke