Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

03.12.2018Artikel drucken

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Integration der Menschen mit Behinderung verbessern

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am heutigen 3. Dezember, einem von den Vereinten Nationen ausgerufenen Gedenk- und Aktionstag zur Situation der Menschen mit einem Handicap, spricht sich die DPVKOM für eine bessere Integration der Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft aus.

Noch immer existieren bei Arbeitgebern, auch in unserem Organisationsbereich, Vorbehalte und Vorurteile gegenüber Mitarbeitern mit einer Behinderung. So erfüllt noch längst nicht jedes Unternehmen die vorgegebene Beschäftigungsquote von Menschen mit einer Behinderung - in Unternehmen mit mehr als 20 Arbeitsplätzen müssen fünf Prozent davon mit schwerbehinderten Menschen besetzt sein -, sondern zahlt lieber die sogenannte Ausgleichsabgabe.

Die DPVKOM setzt sich zusammen mit ihren Mitgliedern in den betrieblichen Schwerbehindertenvertretungen und dem Vorsitzenden der Schwerbehindertengruppe unserer Gewerkschaft, Heinz Stenner, für die Rechte der Menschen mit einer Behinderung am Arbeitsplatz ein. Außerdem fordern wir die Unternehmen auf, die vorgegebene Beschäftigungsquote zu erfüllen und mehr Arbeitsplätze für leistungsgeminderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen.

Wer als Schwerbehinderter Probleme am Arbeitsplatz hat, sollte sich diesbezüglich mit den Schwerbehindertenvertretungen oder Heinz Stenner in Verbindung setzen. Er ist per E-Mail zu erreichen unter HStenner(at)t-online.de