Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

03.12.2019 

DPVKOM ist in mehreren Betriebsräten vertreten

Die DPVKOM hat bei den kürzlich stattgefundenen Betriebsratswahlen im Bereich der Deutschen Telekom einige schöne Wahlerfolge verzeichnen können. So sind DPVKOM-Mitglieder in den Betriebsratsgremien der zur Jahresmitte neu gegründeten zentralen Betriebe DT Technik GmbH Zentrum Core und Zentrum Access sowie in dem neuen Betrieb ISS Communication Services GmbH vertreten.

Bei der DT Technik GmbH Zentrum Core und Zentrum Access fanden die Wahlen der betrieblichen Interessenvertreter vom 26. bis 28. November 2019 statt. Im Zentrum Core mit etwa 4 650 Wahlberechtigten waren 29 Betriebsräte zu wählen. Bei einer Wahlbeteiligung von circa 59 Prozent und insgesamt vier Wahlvorschlägen konnte unsere Gewerkschaft so viele Stimmen auf den DPVKOM-Wahlvorschlag vereinigen, dass die Kollegin Sabine Gorges aus Hamburg erstmals zur betrieblichen Interessenvertreterin in diesem Betrieb gewählt wurde. Ihr Stellvertreter wird unser langjähriges Betriebsratsmitglied im ehemaligen Betrieb Zentral Betrieb Technik aus Bamberg, Johannes Wicht, sein.

Im zweiten zentralen Betrieb der DT Technik, dem Zentrum Access mit etwa 3250 Wahlberechtigten, hatte die DPVKOM ebenfalls einen von insgesamt drei vorliegenden Wahlvorschlägen eingereicht – auch hier mit Erfolg! So konnte unser Spitzenkandidat, Gerhard Wein aus Nürnberg, ein Betriebsratsmandat in dem 23-köpfigen Betriebsrat erringen. Seine Vertreterin ist Yvonne Hillmann aus Berlin.  

DPVKOM als echte Alternative erfolgreich

Bereits am 24. Oktober 2019 fanden die Betriebsratswahlen im neuen Betrieb ISS Communication Services GmbH statt. Dieser Betrieb ist durch die Ausgründung des Bereiches TPS-BES (Empfangsdienst) innerhalb des neuen Telekom-Gebäudemanagers, der Firma ISS Deutschland, neu entstanden. Da es für diesen Bereich noch keinen Betriebsrat gab, musste dieser gewählt werden. Die DPVKOM hat dort mit ihrem Listenführer Andreas Braun aus Langenselbold einen Wahlvorschlag eingereicht, damit die Beschäftigten eine echte Alternative bei der Wahl hatten. Damit konnte die DPVKOM auf Anhieb einen Sitz im fünfköpfigen Betriebsrat erringen.

An dieser Stelle gratuliert die DPVKOM den Gewählten und bedankt sich bei den Wählern für das Vertrauen.