Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

23.03.2018Artikel drucken

Delegiertenversammlung in Berlin

DPVKOM erzielt sehr gutes Ergebnis

  • Foto: Maik Brandenburger
    Delegierte der DPVKOM im Gespräch mit dem Aufsichtsratskandidat Andreas Kögler
  • Foto: Maik Brandenburger Die DPVKOM hat bei der Wahl der Arbeitnehmervertreter ein gutes Ergebnis erzielt, auch wenn es für einen Sitz im Aufsichtsrat nicht ganz gereicht hat.

Bei der Delegiertenversammlung zur Wahl der zehnköpfigen Arbeitnehmerseite im Aufsichtsrat der Deutschen Post am gestrigen Donnerstag in Berlin hat die DPVKOM ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Sowohl auf unsere Liste der Arbeitnehmervertreter als auch auf die Liste der Gewerkschaftsvertreter entfielen knapp 300 Stimmen. Damit stimmten auch Delegierte für die DPVKOM, die nicht unserer Gewerkschaft angehören. Ein Mandat für die DPVKOM im Aufsichtsrat der Deutschen Post wurde nur knapp verpasst.

Unsere Gewerkschaft war mit rund 140 Delegierten in Berlin vertreten. Diese waren bei der Delegiertenwahl im Januar in den Betrieben der Deutschen Post gewählt worden.

An dieser Stelle möchte sich die DPVKOM ganz herzlich bei allen Kandidatinnen und Kandidaten, Wählerinnen und Wähler sowie bei den Delegierten für das Vertrauen und den tollen Einsatz bedanken. Auch wenn es diesmal nicht ganz gereicht hat, kann die DPVKOM auf dieses Ergebnis stolz sein. Ab sofort stehen nun die Anfang Mai stattfindenden Betriebsratswahlen bei der Deutschen Post im Fokus. Hier werben zahlreiche Kolleginnen und Kollegen unserer DPVKOM um das Vertrauen der Beschäftigten.