dpvkom-logo
18.10.2019 

DPVKOM tritt zu Betriebsratswahlen in zentralen Betrieben der DT Technik an

Nachdem die neuen beiden zentralen Betriebe der DT Technik, das heißt Zentrum Core und Zentrum Access, zum 1. Juli 2019 ihre Arbeit aufgenommen haben, müssen die rund 8 000 Beschäftigten im Zeitraum vom 26. bis 28. November 2019 neue betriebliche Interessenvertreter wählen. Hierzu tritt die DPVKOM mit eigenen Listen an.

Dabei will unsere Gewerkschaft das gute Ergebnis der Telekom-Betriebsratswahlen im vergangenen Jahr auch in den neu gebildeten Betrieben bestätigen.

Kennwort ist leicht zu merken

Unter dem leicht zu merkenden Kennwort „DPVKOM“ wird unsere Fachgewerkschaft jeweils einen Wahlvorschlag für die Betriebe Core und Access einreichen und damit eine echte Auswahlmöglichkeit für die Wähler schaffen.

Als Spitzenkandidatin für den Betrieb Core stellt sich DPVKOM-Mitglied Sabine Gorges aus dem Officemanagement in Hamburg zur Wahl. Auf Platz zwei kandidiert der langjährige Betriebsrat des alten Zentralbetriebes Technik Johannes Wicht aus der Bedarfserkennung Planung in Bamberg. Darüber hinaus kandidieren weitere sieben Wahlbewerber aus verschiedenen Standorten aus ganz Deutschland.

Spitzenkandidat für den Betrieb Access ist das bisherige Ersatzmitglied des Zentralbetriebes Technik, Gerhard Wein. Kollege Wein ist bei der iKLE Deployment Nürnberg beschäftigt. Auf Platz zwei wirbt die Kollegin Yvonne Hillmann aus dem Bereich Integrierte Access Planung in Berlin um das Vertrauen der Wähler. Im Betrieb Access gibt es vier weitere Kandidaten der DPVKOM an unterschiedlichen Standorten.

Die Kandidatinnen und Kandidaten werden sich dafür stark machen, die Arbeitsbelastung der Beschäftigten nicht zu groß werden zu lassen. Diese ist nicht zuletzt durch die neuen Arbeitsmethoden, wie zum Beispiel dem agilen Arbeiten, erheblich gestiegen.

Karlheinz Vernet Kosik

Wahlflyer DT Technik Zentrum Core
Wahlflyer DT Technik Zentrum Access