Die Fachgewerkschaft für die Beschäftigten der Post, Postbank, Telekom und Call-Center

23.08.2016Artikel drucken

Ansehen der Briefzusteller ist deutlich gewachsen!

Das Ansehen der Briefzusteller ist in den zurückliegenden Jahren deutlich gewachsen. Hatten im Jahr 2007 rund 52 Prozent der deutschen Bevölkerung ein hohes Ansehen von den Zustellern, so sind es mittlerweile 60 Prozent. Auch die Beamten konnten bei der Beliebtheitsskala deutlich zulegen, und zwar von 27 Prozent im Jahr 2007 auf nunmehr 34 Prozent. Dies geht aus der zehnten "Bürgerbefragung Öffentlicher Dienst" hervor, die heute vom dbb beamtenbund und tarifunion in Berlin vorgestellt wurde. Befragt wurden dabei mehr als 2.000 repräsentativ ausgewählte Bürgerinnen und Bürger.

Nach Auffassung des dbb Bundesvorsitzenden Klaus Dauderstädt hat diese Bürgerbefragung die positive Imageentwicklung von öffentlichem Dienst und Beamtenschaft bestätigt. Dauderstädt: „Vor allem beim Beamtenimage gibt es eine nachhaltige Verbesserung. Positive Attribute, wie 'verantwortungsbewusst' oder 'zuverlässig' werden den Beamten von Jahr zu Jahr öfter zugeschrieben. Negative Eigenschaften, wie 'arrogant', 'ungerecht' und 'überflüssig' werden immer weniger genannt."

 

Die vollständige dbb Bürgerbefragung Öffentlicher Dienst 2016 finden Sie hier:

Bürgerbefragung Öffentlicher Dienst